Update zu uns „Neuen“ von der Dörperhöhe.

Veröffentlicht in Züchter - Hinweis

Geschrieben von Yvonne Witt und Marcel Jaquinet

Liebe Vereinskolleginnen und Kollegen,
eigentlich hatten wurden wir ja „nur“ gebeten, ob wir noch ein paar „abschließende“ Fotos zu unserem Hühnerstallbau schicken könnten.

Terasse mit angrenzendem Hühnerstall

Hier ein kleines Update was daraus geworden ist:
Seit April 2020 ist einige Zeit vergangen und uns ist schnell klar geworden, dass wir mehr Hühner haben möchten und dementsprechend der Stall größer sein muss. Gesagt, getan und viele Stunden später voller Fleiß und Liebe ist der neue Stall nun von Innen wie auch von außen fertig. Die Hühner fühlen sich „pudelwohl“. Im Moment ist unsere bunte Truppe noch gemischt und versteht sich super. Wir möchten dann evtl. im Frühjahr 2021 mit einer Zucht beginnen. Dafür brauchen wir dann aber wieder einen neuen Stall...?... Aber für dieses Jahr haben wir erstmal genug Ställe gebaut. Zudem können wir uns noch nicht auf eine Rasse festlegen. Im Moment haben wir Marans, Zwergsulmtaler, Seidenhühner und Silverudds Blå. 

Wir hoffen, dass wir uns bald alle wieder treffen können und bleibt bitte alle gesund!

Stalltüre

Freilauf für die Tiere

Terrasse mit Sicht zu den Tieren

Im Stall

Im Stall, Legeboxen

Stange und Auslauf

Hühner-Neulinge

Veröffentlicht in Züchter - Hinweis

Neue Mitstreiterin und Mitstreiter im RGZV Radevormwald

Geschrieben von Yvonne Witt und Marcel Jaquinet

Liebe Vereinskolleginnen und Kollegen

Wir waren am Sonntag, den 3.5.2020 bei Herrn Zielke zum Informationsaustausch und ersten Kennenlernen auf dem Hof in Kottmannshausen. Am Ende des Besuches bat uns Herr Zielke um einen kurzen Vorstellungs-Bericht und eine Nachricht, nebst Bildmaterial wenn unsere Brut erfolgreich war.

Wir sind, Yvonne Witt (46) und Marcel Jaquinet (50) von der Dörperhöhe in Remscheid - direkt an der Kräwinklerbrücke, aber auf der Remscheider Seite.

Ivonne und Marcel

Bezeichnen uns selbst als „Hühner“-Neulinge und sind Anfang des Jahres mit hohem Aufwand und Enthusiasmus in das Thema eingestiegen. Haben unsere erste Kunstbrut auch erfolgreich abgeschlossen. Die Vorbrut haben wir noch bis zum 18.Tag in einem BRUJA 3000D gemacht, um dann in einer Brüter-Eigenentwicklung (Bild 2) den Verlauf des Schlupfes verfolgen zu können. Seit langem haben wir beide nicht mehr so intensiv durch einen Glasscheibe geschaut wie in diesen Tagen!

g1   g5

Von 12 befruchteten Eiern hüpften 10 putzmuntere Küken durch Ihr Kükenheim. Auch konnten wir erfolgreich ein Küken mit „Spreizbeinen“ mittels „Fussfesseln“ therapieren und unser Küken Herkules flitzt nun mit der gesamten Rasselbande um die Wette.

g3  

g2

g4

Das Outdoor-Hühnerhaus nebst zweistöckigem Volierenauslauf beherbergte das Jungvolk

Wir freuen uns bereits auf kommende Termine auf unser erstes Treffen und Kennenlernen der anderen Vereinsmitglieder.

Wir sind gerne für unsere Vereinskameradinnen und Kameraden erreichbar ansprechbar. Freuen uns auch über einen Besuch!
Kontakt über unseren Vereinsvorsitzenden Wolfgang Zielke.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.